Der DBC – gegründet am 15.07.1977 mit Sitz in Kempen am Niederrhein – ist der Gründerverein für die Rasse Bouvier des Flandres in Deutschland. Er ist Zucht- und Leistungsbuchführend im Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) und angeschlossen an die Fédération Cynologique Internationale (FCI). Am 30.08.71 wurde der erste Bouvier des Flandres-Wurf ins DSZB eingetragen. Der Wurf fiel im Zwinger von der Stadt Homberg aus der Zuchtverbindung:


Urmutter in Deutschland: Tosca v. Dafzicht

Urvater in Deutschland: Noup de la Thudinie

Der 1. Züchter für Bouvier des Flandres, Willi Reisloh war Mitbegründer des DBC von 1977 e.V. – 10 Mitglieder kamen damals zusammen und legten die satzungsnotwendigen Bestimmungen für den DBC fest. Heute jedoch sind die Bestimmungen ständigen Änderungen unterlegen, hervorgerufen vom jeweiligen Zeitgeist der Menschen, die das Wohl und Wehe des Clubs bestimmen.


1982 wurde durch den begründeten Antrag des DBC der Bouvier – von der FCI seit Urzeit als Arbeits- und Gebrauchshund anerkannt – auch in Deutschland als 8. Gebrauchshunderasse in die Arbeitsgemeinschaft der Zuchtvereine und Gebrauchshundeverbände (AZG) aufgenommen.


>> weiter

 

DÜRFEN WIR UNS VORSTELLEN?

 
HomeDBC_Home.html
| Impressum | Impressum.html
Der DBC
Bouvier des FlandresBouvier_des_Flandres.html
Bouvier des ArdennesBouvier_des_Ardennes.html
Rund um die ZuchtDBC-Rund_um_die_Zucht.html
HundesportDBC-Hundesport.html
GalerieDBC-Galerie.html
Tipps und LinksDBC-Tipps_und_Links.html
Welpen-VermittlungDBC-Welpen-Vermittlung.html
AnsprechpartnerDBC-Ansprechpartner.html
FÜR MITGLIEDERDBC-Fuer_Mitglieder.html
Deutscher Bouvier-Club 
von 1977 e.V.
• zum AufnahmeantragDer_DBC_files/DBC-Aufnahmeantrag_2014_korri.pdf
TermineDBC-Termine.html
Ausstellungsportalhttp://www.ausstellungen.bmoeck.de/index.html